Wunderwelt der Pflanzen

Hast du dich bei deinen Spaziergängen immer wieder mal gefragt, was da alles auf der Wiese wächst? Willst du wissen, welche dieser Wildkräuter essbar sind und von welchen du lieber die Finger lassen solltest? Interessiert dich, welche Pflanzen Heilkräfte besitzen?

In unserer heutigen Zeit sind wir es gewohnt, unsere Lebensmittel im Supermarkt zu kaufen. 

Aber es geht auch anders. Die Natur bietet ein breites Spektrum an Pflanzen, die unseren Speiseplan bereichern können. Natürlich ist es nicht möglich, dass wir alle zu Selbstversorgern werden. Aber hin und wieder ein Pesto aus Knoblauchsrauke oder ein Wildkräutersalat ergänzen unser Essen richtig gut. Diese Gerichte schmecken nicht nur köstlich, sie liefern zudem eine geballte Ladung an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen – wesentlich mehr als dies Zuchtpflanzen können.
Wenn du einen Garten oder Balkon hast, kannst du dir Wildkräuter auch nach Hause holen. Die Ernte ist dann ganz bequem.

Unkraut oder Lebensmittel?

Gartenbesitzer regen sich oft über Unkräuter auf. Ich nicht. Ich habe den Blickwinkel geändert. Ich freue mich über meinen Giersch. Die jungen Blättchen sind köstlich im Salat, ersetzen Petersilie als Gewürz und ergeben eine feine Limonade. Die Devise lautet also: nicht ärgern, lieber aufessen.

Gut und schön, denkst du dir jetzt sicherlich. Aber wie erkenne ich, ob eine Pflanze essbar oder ob sie eventuell giftig ist?

Da kann ich dir weiterhelfen. In meinen Kursen zeige ich dir ganz genau, auf welche Merkmale du achten musst, um eine Wildpflanze eindeutig zu bestimmen. Du erfährst, mit welchen giftigen Exemplaren du sie eventuell verwechseln könntest. Ganz genau gehen wir auf die Inhaltsstoffe und deren Heilwirkungen ein. Und ich erzähle dir Interessantes über altes Brauchtum. Natürlich kommt auch die kulinarische Seite nicht zu kurz. Das alles kannst du ganz bequem von zu Hause aus erleben.

Lass dich von mir in die Wunderwelt der Wildpflanzen einführen.
Schon bald bist auch du von der spannenden Flora begeistert.

PS: Es geht nicht ohne die folgenden Sätze … Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig recherchiert – dennoch kann ich keine Gewähr übernehmen. Der Einsatz von Wildkräutern ersetzt natürlich keinen Arztbesuch. Bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden ziehe unbedingt deinen Arzt zu Rate. Allergiker, Schwangere und Kinder sollten vorsichtshalber die Verwendung abklären. Das Nachkochen meiner Rezepte erfolgt auf eigene Gefahr.